Einer eurer besten Freunde wird heiraten und ihr seid seine Trauzeugen – herzlichen Glückwunsch! Das kann nur eine entscheidende Sache bedeuten:

Es steht ein Junggesellenabschied an.

Seiteninhalt

Moderner JGA

Vier Elemente des JGA

6 Schritte zum JGA

10 JGA Ideen

Zusammenfassung

Aber was bedeutet ein „Junggesellenabschied“ heutzutage überhaupt?

Den Junggesellenabschied gibt es mindestens seit dem Mittelalter, der Begriff „Junggeselle“ wurde da erstmals für einen unverheirateten Herrn verwendet. Damals war es typischerweise eine langweilige Angelegenheit voller strenger Trinksprüche und alle waren im Frack gekleidet.

Später wurde es etwas ausschweifender. Wie alles erreichten die Dinge in den 1980er Jahren einen Höhepunkt des Exzesses – vor allem in den USA. In dieser Zeit wurde der Begriff der ausschweifenden, die ganze Nacht andauernden, die Ehe bedrohenden Eskapaden geboren. Vegas, Stripperinnen, Alkohol, verwüstete Hotelzimmer …Szenen wie aus einem Film.

Der moderne Junggesellenabschied

Heutzutage heiraten die Menschen später im Leben, die Freunde sind weit verstreut, und ein Besäufnis reicht nicht mehr aus, um eine gute Zeit zu haben. Millennials wollen, dass alles sinnvoller und unterhaltsamer ist als in früheren Generationen – heute gilt Quality-Time mit Freunden und Familie ist wichtiger als totale Eskalation.

Ein Junggesellenabschied kann heute so aussehen: Go-Karts, Mittagessen im Lieblingsrestaurant, eine Tour durch die Lieblingsbrauerei und ein entspannter Ausklang des Junggesellenabschieds. Das Wichtigste dabei: Zeit mit den Lieblingsmenschen verbringen. Es ist wahrscheinlich das einzige Mal, dass der Schwager einen ganzen Tag lang mit den Freunden aus der Uni und Arbeitskollegen zusammen ist, und ihr werdet euch immer daran erinnern.

Immer beliebter werden auch ganz JGA-Wochenenden oder sogar Urlaube. Vorbei ist die Zeit von Junggesellenabschieden, an die sich keiner mehr erinnern kann!

Was die Frage aufwirft… Was macht eigentlich einen guten Junggesellenabschied aus?

Vier Elemente … und ein kleines Extra:

1. Spaß

Zuallererst muss die Party Spaß machen. Ohne Spaß sind die anderen Punkte irrelevant. Ganz gleich, ob ihr die Höhe des Budgets oder das Motto des JGA wählt, ihr müsst immer den Spaß-Faktor im Hinterkopf behalten. Je Absurder das Motto desto lustiger der JGA.

2. Kameradschaft.

Die Kameradschaft innerhalb der Gruppe ist ebenso wichtig wie das Zelebrieren des Bräutigams. Ganz gleich, ob der Bräutigam sich eine große, ausgelassene Feier oder eine intime Zusammenkunft wünscht, die sorgfältige Auswahl der Teilnehmer wird über die Stimmung entscheiden.

3. Essen

Gutes Essen kann aus einem gemütlichen Treffen ein unvergessliches Erlebnis machen, aber das bedeutet nicht, dass ihr euer Budget in einem Sterne-Lokal aufbrauchen müsst. Ein Bier und ein Imbiss zum Mitnehmen können genauso perfekt für euren JGA sein, wenn es auch tolle Geschichten über den Bräutigam und eine legendäre Aktivität im Anschluss gibt.

4. Zeremonie

Es muss nicht pompös sein, aber die Bedeutung des Anlasses zu betonen, trägt viel dazu bei, dass eine Party zu einer lebenslangen Erinnerung wird. Egal ob ihr T-Shirts näht und den Junggesellen zwingt, den ganzen Tag eine Kapitänsmütze zu tragen oder ihr andere Traditionen einbaut. Ein kleines Ritual oder ein Insider kann viel bedeuten. Zeigt dem Junggesellen, dass es ein besonderer Tag ist!

Kleines Extra:

Ein großartiger Junggesellenabschied kombiniert all diese Elemente, um etwas wirklich Besonderes zu schaffen: ein unvergessliches Erlebnis. Und genau dieser Fokus auf gemeinsamen Erlebnissen – und nicht auf Konsum -, ist es, was den modernen Junggesellenabschied ausmacht. 

Ihr steht auf Motorräder? Lasst euren Freundeskreis eine Rennstrecke absolvieren und lerntvon professionellen Rennfahrern, wie man mit dem Knie um die Kurve slidet.

Alle lieben Rollenspiele? Stellt das ultimative Abenteuer für einen epischen 12-Stunden-D&D-Marathon zusammen.

Ihr habt eine Leidenschaft fürs Essen? Engagiert einen Meisterkoch, der euch zeigt, wie man das perfekte Steak grillt.

Wie ihr seht – es gibt nicht DEN einen JGA für alle, sondern ein guter Junggesellenabschied ist auf euren Freundeskreis perfekt abgestimmt. 

Aber wie plant man einen Junggesellenabschied? 6 Schritte für den Anfang:

Wenn ihr für die Planung der Party verantwortlich seit, findet ihr hier eine kurze Anleitung, mit der ihr sicherstellt, dass ihr alle Punkte richtig angeht. Für mehr Infos rund ums Thema Planung des JGA schaut doch mal hier vorbei.

JGA planen

6 Schritte zum perfekten Junggesellenabschied:

1.Schritt: Findet die Erwartungen des Bräutigams an die Party heraus. Das bedeutet nicht, dass ihr jeden Punkt auf der Wunschliste erfüllen müsst, aber ihr solltet ein Gefühl dafür bekommen, welche Stimmung der Bräutigam haben möchte.

2.Schritt: Legt das Budget fest. Dies ist der zweite Punkt auf der Liste, weil er für die meisten Menschen ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung ist, was beim JGA passieren wird. Seit von Anfang an vernünftig und berücksichtigt die finanzielle Situation der Personen, die ihr einladen werden. Hier haben wir einen Blogbeitrag speziell zu dem Thema Budget beim JGA gemacht.

3.Schritt: Legt frühzeitig fest, was der Bräutigam finanziell zu tragen hat und was ihr von den anderen Gästen verlangen könnt. Traditionell werden die Kosten für den Bräutigam übernommen, das sieht allerdings anders aus, wenn er sich einen ganzen Tripp wünscht oder andere Faktoren mit reinspielen.

4. Schritt: Wählt die Gäste sorgfältig aus und bestimmt gemeinsam einen Termin. Bezieht euch dabei auf Punkt 1 und geht auf die Wünsche des Bräutigams ein. Wenn er sich eine kleine Gruppe wünscht, dann haltet euch auch daran. 

5. Schritt: Informiert die Teilnehmer über die Termine, die zu erwartenden Kosten und darüber, ob ein Teil oder der ganze JGA eine Überraschung für den Bräutigam wird. Tut dies rechtzeitig, vor allem, wenn eine Reise erforderlich ist. Sendet doch eine Doodle-Umfrage mit den verschiedenen Optionen an eure Jungs.

6.Schritt: Plant genügend Zeit ein, um z.B. T-Shirts anfertigen zu lassen oder Poster zu gestalten. Selbst im Zeitalter des kostenlosen 2-Tage-Versands brauchen diese Dinge Zeit zum Entwerfen, Bestellen und Versenden. Außerdem findet ihr so noch tolle Frühbucher-Angebote.

JGA perfektionieren:

Das sind die Grundlagen, aber für eine wirklich niveauvolle Junggesellenfeier lohnt es sich, ein paar zusätzliche Akzente zu setzen, um die Feier unvergesslich zu machen…

Lasst euch ein paar durchdachte Details einfallen!

Ganz gleich, ob ihr als Trauzeugen ein großes Wochenende plant oder einen entspannten Nachmittagstreff veranstaltet, es sind oft die kleinen Dinge, die den größten Eindruck hinterlassen. Ihr könnt buchstäblich alles auf dieser Liste auswählen … solange ihr es mit ein paar bedeutungsvollen Details zu eurem eigenen Event macht, wird es einzigartig und unvergesslich. 

Wie fügt man also eine nette Kleinigkeit hinzu?

Im Zweifelsfall etwas Persönliches. Individuell gestaltete T-Shirts sind immer ein tolles Andenken. Oder gravierte Taschenmesser. Oder man hat das Lieblingsbier der Gäste vorrätig. Oder ein Mix, den Sie auf Spotify zusammengestellt und mit der ganzen Mannschaft geteilt haben.

Oder wie wäre es mit einem lustigen Poster, das den Bräutigam am Eingang des AirBnb, in dem der Junggesellenabschied stattfand, begrüßt?

Es müssen auch nicht unbedingt physische Gegenstände sein. Nehmt euch etwas Zeit, um in Erinnerungen zu schwelgen. Die Gruppe von Menschen, die sich zu einem Junggesellenabschied versammelt, ist einzigartig, und es gibt bestimmt ein paar tolle Geschichten über den Bräutigam, die noch nicht jeder gehört hat.

Ein gut getimter, ernster und liebevoller Trinkspruch auf den Bräutigam und seine neue Ehe ist vielleicht das Herzlichste, was ein Mann auf einem Junggesellenabschied tun kann.

Der Punkt hinter sentimentalen Ansprachen ist dieser: Eine große Sache aus der Tatsache zu machen, dass man überhaupt zusammenkommt. Wenn der Bräutigam nicht gerade ein kaltherziger Reptilienmensch ist, wird er die Bedeutung und den Aufwand zu schätzen wissen, den ihr betreibt, um seine ultimative Party sowohl lustig als auch unvergesslich zu machen.

Die ultimative Liste mit Ideen für den Junggesellenabschied

Manche Leute wollen ihre letzten Tage der unverheirateten Unabhängigkeit mit einem rauschenden Fest feiern, aber für andere ist es eine Gelegenheit, sich inmitten der verrückten Hochzeitsplanung zu entspannen. Nehmt euch etwas Zeit, um herauszufinden, was euer Freund und ihr wirklich wollt.

Ihr könnt die Ideen natürlich auch als einzelne Events machen, aber am meisten Spaß macht es, wenn ihr die verschiedenen JGA-Ideen kombiniert. Wir haben die Liste in verschiedene Kategorien eingeteilt. Wenn ihr wisst, worauf ihr am meisten Lust habt, ist es super einfach, den Abend oder das Wochenende vorzubereiten.

Ein Beispiel für einen entspannten Junggesellenabschied:

Übernachtet in einem Airbnb in einer coolen Stadt, wie Berlin oder Amsterdam, probiert VR-Spiele aus und geht anschließend in eine Cocktailbar. Danach kehrt ihr zu eurem Airbnb zurück, stellt eure alte N64 für ein Mario Kart-Turnier auf, bestellt Pizza und erzählt Geschichten. Am nächsten Tag geht ihr zum Mittagessen in eine Brauerei und zu einem Füßballspiel. Oder mietet Kanus. Oder spielt BubbleSoccer. Perfekt ist der entspannte JGA!

Die Kombinationsmöglichkeiten sind endlos, also stürzt euch in die Planung!

1. Brauerei-Führung

In den meisten mittelgroßen bis großen Städten in Deutschland gibt es ein paar Brauereien, so dass sich ein lustiger, entspannter Tag voller leckerer Getränke anbietet.

2. Schnapsbrennerei-Tour oder Spirituosen-Verkostung

Sucht euch eine Destillerie mit einer Tour, die Spaß macht, interessant ist und genug Alkohol enthält, damit sich der Besuch lohnt. Oder macht in einer guten Bar eine Gin-, Rum- oder Whisky-Tasting.

3. Workshop zur Bierbrauerei

Nie wieder Bier kaufen klingt nach einem Traum? Lernt, wie man eine Brauanlage zu Hause aufbaut, in Betrieb nimmt und veredelt. Bei der Hochzeit könnt ihr dann euer selbstgebrautes Bier ausschenken! 

4. Cocktail-Kurs (für zu Hause)

Mietet einen Barkeeper für einen Abend, der euch zeigt, wie man einen großartigen Sazerac, Old Fashioned oder Wodka-Martini zubereitet -gerührt, nicht geschüttelt, natürlich! Oder ihr bucht in einer Bar einen unvergesslichen Cocktailkurs und müsst anschließend nicht mal mehr aufräumen.

5. Erzählt die Lebensgeschichte des Bräutigams in 8 Cocktails

Anschließend an euren Cocktail Kurs könnt ihr euer Können unter Beweis stellen und dem JGA eine sentimentale Note geben. Nutzt die Orte, an denen er gelebt hat, die er besucht hat, wichtige Leute und Insider-Witze, um eine Tour durch die Biografie des Bräutigams in Form von Cocktails zu kreieren. In Bayern geboren und in Schottland studiert? Das Paar hat sich auf einer Reise in México kennengelernt und bei euch gab es beim Jungsabend zu Schulzeiten immer Korn Brause? Dann tischt ihr Bier, Whiskey und Tequila auf – vielleicht findet ihr noch tolle Rezepte um die Getränke aufzupeppen. Mit einer netten Anekdote dazu – perfekt!

6. Abendessen auf einem Weingut

Wenn ihr Trauben dem Getreide vorzieht, besucht ein Weingut für ein langes Abendessen und lasst euch vom Sommelier mit bestem Wein verwöhnen. Wenn ihr kein Weingut in der Nähe habt – wie wäre es denn mit einer Weinprobe?

7. Junggesellenabschied Ideen Bogenschießen

Wählt euer eigenes Abenteuer à la Robin Hood und macht einen Bogenschieß Kurs. Wem das zu langweilig ist, der sollte Arrow Tag ausprobieren. Hier könnt ihr eure Freunde in einer lustigen Mischung aus Paintball und Völkerball mit Pfeilen abschießen.

8. Axt-Werfen

So absurd und trendy es auch sein mag, Axtwerfen ist ein Riesenspaß. Außerdem ist es gerade so angesagt, dass ihr in jeder größeren Stadt einen Anbieter findet. Am besten steckt ihr den Bräutigam dafür noch in ein Holzfäller-Kostüm. Die Fotos werden bestimmt super!

9. Tischler-Kurs

Dem Brautpaar fehlt noch die passende Esszimmer Garnitur? Für eure JGA-Crew überhaupt kein Problem. Beim Tischlerkurs könnt ihr kleine oder größere Möbelstücke selbst bauen. Wer sitzt nicht gern auf einem Stuhl, den der beste Freund gemacht hat?

10. Fliegenfischen und Angelausflug

Vielen ist gar nicht bewusst, wie komplex und geradezu magisch das Fliegenfischen ist. Es gibt viele Orte, an denen Wochenend-Workshops zum Fliegenbinden und Fliegenfischen angeboten werden. Wenn einer von euch einen Angelschein hat, könnt ihr euch gemeinsam das Abendessen für den JGA fangen. Gemeinsam ein Bier trinken, über Gott und die Welt reden und dabei ein schöner Blick aufs Wasser – was kann es besseres geben?

 

Zusammenfassung:

Wie ihr seht, gibt es mehr als genug Optionen um euren Junggesellen am letzten Tag in Freiheit glücklich zu machen – und das ganz ohne Stripper*innen und Kater am nächsten Morgen. Das Wichtigste seid immer noch ihr und eure Freundschaft! Also macht euch Gedanken, wie ihr den JGA zu einem ganz besonderen Tag für den Bräutigam machen könnt.