Nicht jeder möchte den Junggesell*innenabschied im großen Stil feiern. Es geht auch ohne Bauchladen und ohne peinliche JGA-Spiele in der Stadt. Alle, die den Tag lieber in Ruhe feiern möchten oder einfach den Trubel um die Planung umgehen wollen, können ihn auch ganz einfach zu Hause umsetzen und mit tollen Programmpunkten füllen. Auf dieser Seite möchten wir euch ein paar Inspirationen geben, wie der JGA daheim gelingt und trotzdem für alle ein wunderschöner, entspannter und unvergesslicher Tag wird.

Seiteninhalt

Relax

Kreativ

Verspielt

Genussvoll

Zusammenfassung

Ein JGA zu Hause ist ideal für alle, die nicht viel planen wollen. Es müssen keine Unterkünfte gebucht, keine Cafés & Restaurants gesucht und kein Transport organisiert werden. Natürlich fällt die Bewegung etwas weg, denn man kann keine Stadt erkunden oder die Pubs unsicher machen. Jedoch kann mit geeigneten Ideen der Junggesell*innenabschied daheim besonders werden. Wir möchten euch verschiedene Programmideen dafür vorstellen, die euch die Planung erleichtern.

Relaxt:

Fotos anschauen – die gemeinsame Geschichte erzählen

Ein Tag mit den besten Freund*innen eignet sich perfekt dazu, die gemeinsame Freundschaft zu betrachten und sich zu erinnern, wie man sich kennengelernt hat. Mit Fotos von der guten alten Zeit, Andenken oder einfach Geschichten von gemeinsam erlebten Events – dies stärkt die Freundschaft und man rekapituliert alle schönen Ereignisse. Ob nun mit Fotoshow, einem Album oder nur die Geschichten – so bleiben die tollsten Stories in Erinnerung und die Trauzeug*innen haben direkt ein paar Ansatzpunkte für die Rede.

Durchfeiern mit Movie-Marathon

Du und deine Freunde haben eine Lieblingsserie oder eine Lieblingsfilmreihe? Dann veranstaltet zum JGA daheim doch einen Serien- oder Moviemarathon! Gemeinsam schaut ihr die beliebtesten Filmklassiker und sprecht vielleicht synchron mit. Dazu bietet es sich an, entweder Trinkspiele zu spielen – wie etwa einen Bart auf den Bildschirm kleben und immer wenn das passt müsst ihr trinken. Oder ihr macht euer eigenes Popcorn oder eure eigenen Kinosnacks. Im besten Fall leiht ihr euch einen Beamer, damit das echte Kinofeeling entsteht. Das beste daran: Es wird euch kein Eismann nerven und die nervigen Trailer und die Werbung bleiben euch erspart.

Zur Ruhe kommen

Der JGA daheim ist natürlich auch dafür geeignet, alles runterzufahren und zur Ruhe zu kommen. Handy weg und Entspannung pur – ob mit Yoga-Übungen, Wellness-Maske oder Massage, es gibt viele Möglichkeiten, zum Junggesell*innenabschied abzuschalten. Den Tag stressfrei genießen mit selbstgemachten Smoothies, Cocktails und Snacks – die Sorgen um die bevorstehende perfekt zu planende Hochzeit werden verfliegen.

Kreativ:

Fotosession

Es müssen keine professionellen Fotos vom Fotografen sein, um tolle Andenken an den JGA zu erhalten. Bestimmt habt ihr gute Smartphonekameras und mit diesen habt ihr gute Möglichkeiten, tolle Fotos zu schießen. Im Zweifelsfall findet sich sicherlich noch eine (Spiegelreflex-) Kamera, mit denen die persönlichen Schnappschüsse dann wirklich gelingen sollten. Um die Motive braucht ihr euch auch nicht wirklich Gedanken machen, fotografiert euch einfach bei anderen Events, schießt zwischendurch Gruppenfotos und verkleidet euch oder organisiert Accessoires, um die Fotos aufzupeppen. Wenn ihr möchtet, könnt ihr trotzdem einen Fotografen oder eine Fotobox buchen – einfacher und günstiger ist jedoch die Handykamera oder eine Sofortbildkamera.

Zeichnen in der Gruppe

Eine andere Form des Andenkens ist eine Zeichnung. Für alle Künstler*innen unter euch ist das die beste Idee für den JGA-Nachmittag. Besorgt euch Staffelei, Farben, Leinwand und Pinsel und los geht’s: Zeichnet ein gemeinsames Motiv oder alle zusammen an einer riesigen Leinwand. Oder experimentiert etwas herum und schaut was entsteht. Anleitungen und Tipps geben euch andere Profi-Künstlerinnen online.

Boy oder Girl Band gründen

Musizieren zum JGA daheim – falls eure JGA-Crew musikalisch begabt ist, sorgt eine Jam-Session sicher für aufgelöste Stimmung! Es bedarf nicht einmal unbedingt Instrumente – viele Beats lassen sich auch mit Hausmittel nachahmen. Wenn ihr wenige Personen seid, könntet ihr ansonsten auch überlegen einen Loop aufzunehmen –  das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch ganz einfach. Für die Sänger*innen unter euch eignet sich eine Karaoke-Party oder ein Acapella – Versuch. Ob nun instrumental oder vielleicht doch acapella – eure Freund*innen finden alle einen Platz in der Band. Und alle Nicht-Sänger*innen können mit ihren Tanzmoves überzeugen (oder übernehmen das Festhalten der Momente mit der Kamera oder sorgen dafür, dass niemand verdurstet 😉 ).

Verspielt:

Online Escape Room

Ihr möchtet ein spannendes Erlebnis für den Nachmittag? Wie wäre es mit einem Online Escape Room oder einem Spiel? Es gibt zahlreiche Anbieter von Online Escape Rooms – sucht einfach den passenden raus und löst ihn gemeinsam auf euren Handys und Laptop. Euch werden spannende Rätsel und Knobelaufgaben erwarten – und ihr habt ganz sicher keinen Zeitdruck! Mit ein paar gekühlten Getränken lässt es sich sowieso besser nachdenken, oder?

Trink- und Brettspiele

Hebt euer Spielerlebnis auf die nächste Stufe und funktioniert doch euer Lieblingsbrettspiel in ein Trinkspiel um. Außerdem könnt ihr auch mit der Konsole Wettkämpfe untereinander austragen oder Trinkspiele inkludieren. Das macht die ganze Sache doch schon viel interessanter und erschwert gegebenenfalls die Spiele automatisch. Wer möchte kann auch “Wer zuerst lacht, verliert” mit erstklassigen Dad Jokes spielen. Doch es muss nicht unbedingt etwas ausgefallenes sein – es reicht ja mit guten Getränken die beliebtesten Brettspiele zu spielen.

Genussvoll

Diplom-Barkeeper werden

Besorgt euch einen Shaker und veranstaltet einen Contest: Wer ist der beste Barkeeper? Kürt die beste Cocktail-Kreation – oder die beste Performance. Es eignet sich hier nicht nur berühmte Cocktails nachzumixen, sondern auch eigene Mischgetränke zu entwickeln. Unter den Freund*innen könnt ihr die Zutaten aufteilen, sodass für alles gesorgt ist. Mit der Eistruhe voller Eiswürfel steht dann dem Cocktail-Seminar nichts im Weg.

Raclette genießen

Wenn ihr beim Essen entspannen wollt, könnt ihr mit einem Raclette Gespräche und gutes Essen verbinden. Die Vorbereitung der zu garenden oder zu bratenden Zutaten erledigt ihr gemeinsam und dann am Raclette-Set kann sich jeder um seine Pfanne kümmern und ihr untereinander ins Gespräch kommen. Dazu trinkt ihr eure Lieblingsdrinks und schon habt ihr ein entspanntes und ruhiges Event für euren JGA zu Hause.

Gemeinsam backen oder kochen

Den Junggesell*innenabschied zu Hause zu feiern, hat zwar den Vorteil, dass sich um kein Restaurant oder Imbiss gekümmert werden muss, jedoch habt ihr dann auch nicht den Service, dass für euch gekocht wird. Falls ihr eine gute Küche habt, kocht doch einfach gemeinsam euer Lieblingsgericht. Das sorgt sicher nicht nur für Spaß bei der Vorbereitung, sondern schweißt euch auch etwas zusammen – denn man erschafft etwas Gemeinsames (und im besten Fall auch schmackhaftes 😉 ). Natürlich bietet es sich auch an, eine Familienpizza oder Burger von der Lieblingsadresse zu bestellen – aber wer sich es zutraut, kann ganz einfach zum Beispiel den Nachtisch zaubern oder eine Torte dekorieren.

Blindprobe

In der Gruppe eignet es sich zudem, eine Blindverkostung durchzuführen. Warum? Sie ist super einfach und mit allen Getränken (aber auch Snacks) durchführbar und macht definitiv Spaß! Wer schmeckt seine Lieblingsbiersorte heraus? Welcher Rebsorte entspringt wohl der Wein?  Testet euch gegenseitig oder führt einfach ein kleines Seminar durch – das schmeckt nicht nur, sondern ist auch informativ. Dafür eignen sich aber auch: Gin, Rum, Wodka, Whisky aber auch Säfte, Cola, Soft-Drinks oder eben Lieblingsschokolade, Chips oder andere Snacks.

Zusammenfassung:

Die hier aufgezeigten Ideen sollen euch inspirieren, aus dem Junggesell*innenabschied zu Hause das Beste zu  machen. Idealerweise verbindet ihr Kulinarisches mit Kreativem und Verspielten – denn die Mischung macht es noch aufregender. Eure Freund*innen werden euch unterstützen und ihr kennt euch auch am besten – also sprecht euch ab und genießt den Tag zusammen. Lasst euch doch inspirieren und setzt für den Tag ein Motto fest. Mit etwas Planung erlebt ihr somit einen wunderschönen Tag – ganz ohne Stress.