Der Junggesellenabschied Bauchladen ist ein Klassiker bei vielen. Gefüllt mit Süßigkeiten, Scherzartikel oder kleinen Muntermachern dient er als Auslagefläche für die Ware. Aber was genau kommt rein, wie verkauft man und wo – bei uns findet Ihr alles rund um den Bauchladen für den JGA.

Bei uns findet ihr angesagte Spielvarianten und Inhalte. Und falls damit noch nicht alles geklärt sein sollte, findet ihr die Antwort in unserem FAQ.

Spielvarianten

Es gibt unterschiedliche Varianten, wie der Bauchladen zum Einsatz kommen kann, denn es gibt noch eine Reihe von lustigen Ergänzungen.

Der Klassiker

Der Bauchladen wird mit den üblichen Inhalten gefüllt (mehr dazu unten) und dient als Verkaufsfläche. Für ein paar Euro gibt es den Inhalt zu kaufen.

Versetzt euch jedoch auch in die Lage der Passanten. Wieso sollte er/sie etwas bei euch kaufen, das es auch nebenan gibt? Wenn ihr jedem Käufer noch den Zusatz einer Aufgabe verschafft, greift er/sie vielleicht eher zu.

Aufgaben ziehen

Neben den Inhalten könntet ihr ein kleines Säckchen mit Zetteln parat halten. Wenn jemand etwas kauft, zieht er ein Zettel.

Auf dem Zettel stehen kleine Aufgaben. Ob diese nett oder doch eher wie eine Schikane ausfallen, ist den Planern überlassen. Hier findet ihr er ein paar Anregungen, was es sein könnte.

  • Die Aufgabe ist ein Küsschen oder eine Umarmung
  • Eine Handmassage kann sehr entspannend wirken
  • Im Sommer eine kühle Erfrischung mit einer Wasserpistole
  • Bietet euch als Lastenesel für Gepäck an
  • Der Käufer bekommt eine persönliche Geschichte erzählt, deren Thematik er sich aussuchen kann
  • Eine Strophe aus Last Christmas singen oder einen Rap-Song
  • Wie wäre es mit einer Tanzeinlage?
  • Eine fremde Person ansprechen und nach etwas sinnlosem fragen
  • Sportliche Herausforderungen (Liegestützen, Kniebeugen…)

Die Dschungel Camp Variante

Ihr könnt einige fiese Inhalte platzieren, die nicht unbedingt auf jedermanns Speisekarte stehen. Die Passanten haben dabei die Möglichkeit einen Inhalt auszuwählen und zahlen dafür, dass der Junggeselle oder ein Teilnehmer den Inhalt trinken oder essen muss.

Preise können dabei stets neu verhandelt oder werden so festgelegt, dass besonders fiese Inhalte teurer sind.

Das gewisse Extra

Bei schleppendem Verkauf könnt ihr den Käufern eines Inhalts auch einen Gratis-Zusatz gewähren. Ihr könnt dabei ein Drink oder ein Küsschen im Preis inkludieren, das klingt nach mehr.

Was das gewisse Extra sein könnte, hängt von der JGA-Gruppe ab. Frauen können oft mit einem Küsschen punkten – Männer können mit Drinks oder lustigen Spielen den Verkauf ankurbeln.

Inhalt

Die Inhalte des Bauchladens sollen ja später noch verkauft werden und nicht zu viel kosten. Sucht daher am besten Sachen aus, die pro Stück 1€ oder weniger kosten.

Süßigkeiten und Snacks

Eine kleine Auswahl an Snacks und Süßigkeiten ist einfach zu verstauen und kann, wenn es nicht verkauft wird lange gelagert und selbst verzehrt werden.

Kauft am besten Packungen, mit kleineren Einzelmengen. Das ist für einen schnellen Verkauf besser als eine 600g Packung.

Empfehlung: 10 – 15 Stück

Getränke

Ihr könnt natürlich alle Art von Getränken mitnehmen. Bedenkt jedoch, dass ihr das nicht lange mit euch herum tragen wollt, da es lästig wird diese zu schleppen. Daher bieten sich kleinere Fläschchen an. Zum Beispiel sogenannte Klopfer, sie sind in 20er Packungen erhältlich.

Empfehlung: 4 x 20er-Packungen

Spaßartikel

Im Bauchladen könnt ihr auch eine Reihe von lustigen Spaßartikeln verkaufen.

  • Im Sommer zum Beispiel Wasserbombem (die auf die JGA-Gruppe geworfen werden darf)
  • Lustige Artikel aus dem Sexshop, wie beispielsweise Handschellen oder Liebeswürfel.
  • Alkoholtester, lustige Brillen oder Fake-Bärte
  • Artikel aus dem 1 Euro Shop. Ihr werdet vor Ort sicherlich etwas finden (Zum Beispiel Feuerzeuge, lustige Aufkleber usw).

Empfehlung: 20 Artikel

Spezial

Noch besser kommen aber originelle Inhalte an. Mit ein Bisschen Kreativität könnt ihr schon einen unterschied schaffen:

  • Alkohol in Einwegspritzen (natürlich ohne Nadel) servieren
  • Selbstgebackene Muffins oder Plätzchen
  • Wodka-Wackelpudding oder Wodka-Brause servieren
  • Wenn ihr alte Sachen habt, die ihr loswerden möchtet und klein und nicht zu schwer sind, könnt ihr diese auch zum Verkauf anbieten (alte Abzeichen, Spielautos etc.)

Noch ein Tipp: Passt eure Inhalte dem Publikum entsprechend an

Überlegt euch am besten vorab, wen ihr dort zu der gewählten Zeit antreffen werdet. Und richtet eure Inhalte entsprechend aus. Sind viele Eltern mit Kindern zu erwarten, sind Süßigkeiten und Spielsachen passend. Bei einem anstehenden Fussballspiel könnte Bier die bessere Wahl sein.

Unsere FAQ

Falls jetzt noch nicht alles klar sein sollte, findet ihr im Folgenden unser FAQ, mit Antworten auf häufige Fragen.

Junggesellenabschied Bauchladen

Bauchladen selber machen

Ein Bauchladen ist in 5 Minuten selbst gebaut. Dazu braucht ihr lediglich einen Korb und einen alten Schal oder ein Tuch.

  • Bindet den Korb mit dem Tuch/ Schal am Korbhenkel fest.
  • Prüft die Abmessung für die zweite Fixierung. Der Korb sollte auf Hüfthöhe bequem hängen.
  • Knotet das andere Ende an den Henkel, sodass eine Lasche entsteht
  • Achtet darauf, dass die Lasche eine breite Auflagefläche hat, sonst kann es unangenehm zu tragen sein.

Wer trägt den Bauchladen?

Der Bauchladen wird in aller Regel vom Junggessen bzw. der Junggesellin getragen. Das muss jedoch nicht so sein und die Gäste können den Träger oder die Trägerin entlasten.

An wen darf man verkaufen? Braucht man eine Genehmigung?

Wir können euch keine pauschale Antwort auf diese Frage geben. Da wir uns rechtlich nicht angreifbar machen möchten und es von Stadt zu Stadt Unterschiede geben kann.

Es spricht jedoch einiges dafür, dass keine Sondererlaubnis eingeholt werden muss. Der Verkauf findet nicht gewerblich, eigentlich ohne Gewinnerzielungsabsicht und es handelt sich um Minimalbeträge. Zudem solltet ihr keine Passanten stören und idealerweise nicht vor einem Geschäft lange verweilen, damit keine Gäste gestört werden.

Selbstverständlich dürfen Waren die erst ab einem bestimmten Alter verkauft werden darf (Alkohol etc.), nicht an Minderjährige verkauft werden.

Wenn ihr in Kaufhäusern, Bars oder sonstigen privaten Einrichtungen verkaufen wollt, solltet ihr mit den Inhabern sprechen.

Wo kommt der Bauchladen zum Einsatz?

Ihr wollt schließlich etwas verkaufen. Daher eignet sich eine belebte Passage gut, dazu zählen Fußgängerzonen, Shopping Passagen, belebte Plätze oder Feste.

Wie verkauft man?

Neben Inhalt und Verkaufstalent sind auch genügend potenzielle Kunden für die Höhe der Einnahmen für die Einnahmen verantwortlich.

Dabei könnt ihr einfach freundlich Leute in eurer Umgebung ansprechen, die sich für den Junggesellenabschied interessieren. Stellt euch und den Hintergrund des JGA kurz vor und zeigt bietet eure Ware feil.

Gibt es Alternativen für den Bauchladen?

Es muss aber nicht unbedingt ein Bauchladen sein. Auch andere Trasportweisen sind möglich, so lange diese die Ware sichtbar präsentieren können. So wird auch ein Bollerwagen dem Zweck gerecht.

Andere Varianten sind jedoch nicht so gut geeignet, weil sie die Ware nicht zeigen. Daher sind Tragetaschen und Co nicht allzu geeignet.

Was kostet ein Inhalt?

Sucht am besten nur Inhalte aus, die 1€ oder weniger pro Stück kosten. Dann könnt ihr eure Preise zwischen 1 und 3 Euro halten. Alternativ könnt ihr auch pauschal sagen, dass jeder Inhalt 1 Euro kostet und wer mehr zahlen möchte darf es.

Ein Bauchladen ist ein Klassiker, der beim Junggesellenabschied für viele nicht fehlen darf. Andere fühlen sich durch diese Art der Aufgabe genervt. Das müsst ihr jedoch einschätzen, wie der angehende Bräutigam oder die Braut die Sache einschätzt.

Quelle Beitragsbild oben farbige Schalen: Michael-Piesbergen/ pixelio.de

Bitte hinterlasst uns eine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]

Jetzt weitersagen

Was interessantes gefunden? Jetzt teilen!